Sonntag, Mai 28, 2006

Die CAMINATA für saubere Wahlen in Venezuela hat begonnen

Angefangen hat es am Donnerstag den 25.Mai 2006. Leider war der Tag sehr verregnet und ungemütlich. Auch die Uhrzeit 8:00 morgens war nicht jedermanns Sache.

Freunde die da sein wollten kamen nicht zur rechten Zeit...








Es wurde die Route ausgesucht für den ersten Tag , immerhin waren an die 40 Km bis Bacharach zu laufen.... Und das bei jedem Wetter....







Auf diesen Luftaufnahmen die sich beim berühren vergrößern lassen, sieht man den Tagesablauf vom 1. Tag.... (Donnerstag 25.5.06)

Über uns und was das alles soll:

Wir sind keine politische Gruppe im rechtlichen Sinn, wir nennen uns: VND, Venezuela Netzwerk Deutschland, weil wir Mitglieder einer europäischen RED (Netzwerk) sind und VND sind die Venezolaner die in Deutschland leben.
Wir veranstalten zusammen mit anderen kleinen Gruppen von Venezolanern, die schon lange verteilt in verschiedenen Staaten von Europa leben, ab und zu politische Seminare und Treffen bezüglich der aktuellen Politik in Venezuela.

Wir wollen mit dieser Wanderung auf die Problematik die in Venezuela besteht bezüglich der kommenden Wahlen hinweisen. Es existiert Unzufriedenheit und Mistrauen, durch die Anwendung von Computern bei der Wahlabgabe. Gegen diese "Technik der Wahlabgabe" die einwandfrei erwiesen hat, dass bei der letzten Wahl, (RR) zu Gunsten der Regierung manipuliert wurde, wollen wir hiermit aufmerksam machen, damit die EU und ihr Parlament sensibilisiert auf das Thema reagiert.

Der Start war in Wiesbaden Biebrich, Richtung Bacharach, St Goar, Bonn, Euskirchen, Maastricht, usw bis Brüssel, ja bis Brüssel.

Und was wie ein "Frühlingsausflug" aussieht, ist eine harte sportliche Leistung, wo abends die Teilnehmer zu kaum was anderem fähig sind, nachdem sie ihre Füße gepflegt haben, ins Bett zu fallen.

Ganz zu schweigen von dem finanziellen Aufwand die durch den persönlichen Einsatz von Patricia W. und manche Spende aufzufangen war. Hierfür wollen wir allen Spendern herzlichst danken.

In Brüssel angekommen, 1.6.2006, wollen wir eine Petition bei der europäischen Kommission abgeben. Es werden uns danach auch noch Parlamentarier aus verschiedenen Parteien empfangen.

Es werden unterwegs immer sich Menschen anschließen die die 3 "Wanderer" ein bißchen aufmuntern und begleiten werden.
Der Verlauf ist so ausgelegt das es ca. 7 Tagen dauert, der Streckenverlauf ist auf Fahrrad- und Wanderwegen.
Es werden keine politischen Sprüche posaunt oder auffällige Banderolen getragen oder gezeigt, aber es soll doch öffentlich sein. Das heisst die Presse wird informiert und kleine Cappies oder farbige T-shirts werden getragen.







Von Bacharach nach Koblenz, bei sehr schlechten Wetter, siehe Bilder im
spanischen Blog










Koblenz bis Bonn, ....
diese Strecke ist sehr an der körperliche Substanz gegangen....
Von einer Wanderung kann man kaum noch sprechen. Füße verstehen nichts von Politik.



Sonntag
die heutige Strecke...


Es ist jeder gerne eingeladen teilzunehmen...
Bitte sich in Verbindung setzen: 0049 7231 767967

Hier haben sich paar Venezolaner angeschlossen und sind eine gute Weile mitgelaufen



Nicht immer ist es eine schöne Gegend... Leider mussen auch Städte überquert werden....









Das Schöne ist ja da... aber die Zeit mangelt es zu geniesen, Brüssel wartet...


Das kalkulierte Tagespensum sind immer circa 40 Kilometer...

Und gestern wurden sie innerhalb 7 Stunden erlaufen...!

Sie waren aber total fertig!

Hut ab!

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home